AG Brandenburgische Buchverlage


Die Arbeitsgemeinschaft Brandenburgische Buchverlage wurde im November 1998 gegründet und hat ihren Sitz in Potsdam.

Die AG will die brandenburgische Literaturlandschaft durch unterschiedliche Aktivitäten wiederbeleben und fördern.

Ziel der Arbeitsgemeinschaft der brandenburgischen Buchverlage ist, ihre Mitglieder bei der gemeinsamen Präsentation auf Messen, Veranstaltungen, Lesungen sowie in Prospekten und Anzeigen u.a. zu unterstützen und die buchproduzierenden Verlage und ihr editorisches Profil bekannt zu machen.

Darüber hinaus werden von der AG Themen behandelt, die wichtige kulturelle oder historische Bezüge zur Tradition und zum gegenwärtigen Selbstverständnis Brandenburgs haben. Texte von regionalen Autoren und Übersetzern werden gefördert.

Die AG beteiligt sich regelmäßig am „Buchpaten“-Projekt zur Rettung alter Bücher.

Seit 2007 verleiht die AG den Buchhändlerpreis „Buchhandlung pro Brandenburgische Verlage“ (Statut).

Eine ausführlichere Selbstdarstellung zu den Zielen der AG können Sie hier lesen.


Gemeinschaftsstand der AG auf der Leipziger Buchmesse

Förderurkunde für „Buchpaten“